Über uns

Die Ecke, wo man sich treffen kann

Früher kannte jeder jeden, heutzutage ist das anders: Viele Nachbarn sieht man kaum. Und es gibt nicht viele Möglichkeiten, die Nachbarschaft zufällig kennenzulernen. Einfach mal wieder Leute treffen – wie früher beim Metzger in der Taunusstraße? Oder beim Disco-Markt in der Viktoriastraße … ? Den Laden an der Ecke, wo man ein Schwätzchen halten kann, den gibt es in Kostheim kaum noch.

Das Offene Wohnzimmer im Herzen von Alt-Kostheim will so eine Ecke sein.

Der kleine Laden ist ein Raum für alle – für Jung und Alt, für Familien und Singles, für alle Menschen, die gerne etwas gemeinsam mit anderen machen wollen. Hier kann man spielen oder einfach nur plaudern. Hier kann man auch einmal zeigen, was man so alles macht: Wer malt, kann ausstellen. Wer singt, darf auftreten. Und wer schreibt, kann das endlich einmal vorlesen. Das Offene Wohnzimmer bietet allen Kostheimerinnen und Kostheimern Raum, um Ideen zu entwickeln und sie zu verwirklichen. Einen Ort, um sich kennenzulernen und sich auch gegenseitig zu helfen.

Wir haben schon einige Ideen – wir wollen Ausstellungen machen, politische Gesprächsabende und Fortbildungskurse aller Art. Fotokurse und Improworkshops, Sprechstunden für PC-Neulinge, ein Repair-Café, Zeichenunterricht, Spieletreffs für Erwachsene, ein Sprachcafé für Einwanderer oder auch Stammtische für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen.

Wenn auch Sie eine Idee haben und etwas machen möchten – wir freuen uns darüber. Schreiben Sie uns, rufen Sie an oder noch besser: Kommen Sie einfach vorbei, Sie finden uns hier.

Der Raum kann auch für Familienfeiern angemietet werden – wenden Sie sich bitte an unseren Schatzmeister Andreas Toschka.